Spanien fügt der Schweiz die dritte Pleite zu

Spanien fügt der Schweiz die dritte Pleite zu Foto: © getty
 

Die Schweiz kassiert auch im dritten Spiel der Gruppe A2 in der UEFA Nations League eine Niederlage. Die Eidgenossen verlieren in Genf gegen Spanien mit 0:1 und kassieren die erste Heim-Niederlage seit September 2020.

Die "Furia Roja" beginnt stark und geht durch Pablo Sarabia (13.) auch verdient in Führung. Der Mittelfeldspieler drückt eine Hereingabe von Marcos Llorente über die Linie. Die Schweiz kommt kaum vor das spanische Tor, nur ein Kopfball von Breel Embolo (25.) sorgt ansatzweise für Gefahr.

Spanien beherrscht das Geschehen auch im zweiten Spielabschnitt, der zweite Treffer will aber nicht gelingen. Dafür kommt die "Nati" in der Schlussphase beinahe zum Ausgleich, nachdem Unai Simon weit aus seinem Tor kommt, doch Embolo (86.) schießt über das leere Tor.

Portugal führt Gruppe A2 an

Portugal fährt im Parallelspiel der Gruppe A2 einen 2:0-Sieg über Tschechien ein.

In einer unterhaltsamen Begegnung stellt Joao Cancelo (33.) aus spitzem Winkel die 1:0-Führung her. Nur fünf Minuten später baut Goncalo Guedes (38.) den Vorsprung nach schöner Vorarbeit von Bernardo Silva auf zwei Tore aus.

Kurz vor der Pause bewahrt Jindrich Stanek die Tschechen vor dem 0:3, auch in der zweiten Halbzeit muss der Keeper wichtige Paraden auspacken.

Portugal führt die Gruppe A2 mit sieben Punkten vor Spanien (fünf Zähler) an. Tschechien kassiert die erste Niederlage und ist mit vier Punkten Dritter, die punktelose Schweiz bildet das Schlusslicht.

Norwegen enttäuscht gegen Slowenien

In der Gruppe B4 feiert Serbien einen knappen 1:0-Auswärtssieg gegen Schweden. Luka Jovic (45.+1) schießt die Gäste in der Nachspielzeit zum zweiten Erfolg in Serie.

Norwegen muss dagegen den ersten Punktverlust hinnehmen, holt gegen Slowenien nur ein 0:0. Erling Haaland und Co. spielt auch eine 27-minütige Überzahl in der zweiten Hälfte nicht in die Karten, Sloweniens Blazic muss nämlich in Minute 63 nach einer Notbremse gegen den Ex-Salzburger mit glatt Rot vom Platz.

Norwegen bleibt mit sieben Punkten Erster, Serbien folgt mit einem Zähler Rückstand. Dahinter folgen Schweden (3) und Slowenien (1).

Kiteishvili trifft für Georgien

Georgien stellt seine Vormachtstellung in der Gruppe C4 mit einem 3:0-Erfolg in Nordmazedonien unter Beweis. Sturm-Spieler Otar Kiteishvili (84.) sorgt in der Schlussphase nach für den Endstand, Zivzivadze (52.) und Kvaratskhelia (62.) bringen die Gäste zuvor in Front.

Gibraltar ringt Bulgarien ein 1:1 ab, die Tore erzielen Walker (61./E) bzw. Minchev (45.+1).

Georgien ist mit neun Punkten klarer Tabellenführer vor Nordmazedonien (4), Bulgarien (2) und Gibraltar (1).

Griechenland besiegt Zypern in der Gruppe C2 glatt mit 3:0. Bakasetas (8.), Pavlidis (20.) und Limnios (48.) besorgen den dritten Sieg im dritten Spiel.

Der Kosovo fährt gegen Nordirland ein 3:2 ein. Muriqi (9./E) und Bytyqi (19.) sorgen für einen Auftakt nach Maß, Lavery (45.) erzielt den Anschlusstreffer. Muriqi (52.) schnürt kurz nach Wiederbeginn den Doppelpack, der neuerliche Anschlusstreffer von Ballard (83.) hat keine Auswirkungen.

Griechenland (9) und der Kosovo (6) marschieren vorne weg, Nordirland und Zypern halten jeweils bei einem Punkt.

Die Begegnung in der Gruppe D2 zwischen Malta und Estland endet 1:2.

UEFA Nations League - Spielplan/Ergebnisse >>>

UEFA Nations League - Tabellen >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..