Nations League: Spanien holt späten Punkt beim DFB

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Deutschland muss sich zum Auftakt der Gruppe 4 in Liga A der UEFA Nations League daheim geegn Spanien mit einem 1:1 begnügen.

Timo Werner sorgt in der 51. Spielminute nach einem Zuspiel von Robin Gosens für die Führung, doch in der fünften Minute der Nachspielzeit sorgt Jose Gaya doch noch für den Ausgleich der Iberer.

Im zweiten Spiel der Gruppe muss sich die Schweiz in der Ukraine mit 1:2 geschlagen geben. Andriy Yarmolenko (14.) und Oleksandr Zinchenko (68.) treffen für die Gastgeber, Haris Seferovic gleicht in der 41. Minute zwischenzeitlich aus.

Deutschland in Nations League noch ohne Sieg

Im deutschen Tor stand Frankfurt-Goalie Kevin Trapp, weil Bayern-Kapitän Manuel Neuer nach dem Champions-League-Triumph geschont wurde und dessen Ersatzmann Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona nach einer Knieoperation nicht zur Verfügung stand. Bei den Spaniern gab der 17-jährige Ansu Fati sein Debüt und avancierte damit zum jüngsten Teamspieler von "La Roja" seit 1936.

Die Anfangsphase gehörte klar den Deutschen, die beste Chance vergab dabei Bayern-Neuzugang Leroy Sane, der an Manchester Uniteds Schlussmann David de Gea scheiterte (18.). Auf der Gegenseite wurde Trapp erstmals in der 23. Minute von Sergio Busquets geprüft. Die Spanier kamen danach beim Comeback von Teamchef Luis Enrique besser ins Spiel.

Die schönste Aktion des Spiels brachte fünf Minuten nach dem Wechsel das 1:0: Nach langem Diagonalpass von Ilkay Gündogan legte der starke DFB-Debütant Robin Gosens quer auf Chelsea-Neuzugang Timo Werner, der perfekt ins Eck abschloss. Zehn Minuten später hätte der Ex-Leipziger im Konter sogar den Doppelpack schnüren können, doch der etwas zu lange Pass von Sane machte den Winkel zu spitz (61.). Der Lucky Punch in der Schlussminute glückte nach Flanke von Ferran Torres, die Rodrigo Moreno auf Gaya verlängerte, der den Ball nur noch über die Linie zu drücken brauchte. Deutschland wartet damit weiter auf den ersten Sieg in der Nations League.

Österreichs EM-Gegner glänzt

Die Ukraine startete ebenfalls stark, schon in der zehnten Minute krachte ein Weitschuss von Ruslan Malinowskyi aus knapp 25 Metern an die Stange, der Nachschuss von Andrij Jarmolenko landete im Außennetz (10.). Etwas mehr als drei Minuten nach dieser Aktion hieß es aber verdientermaßen 1:0: Nach einem schnellen Umschaltspiel über Rechtsverteidiger Oleksandr Tymchyk schloss Jarmolenko artistisch mit der Ferse mitten im Fünfer ab (14.).

Den Eidgenossen glückte noch vor der Pause der Ausgleich durch einen Fernschuss von Solospitze Haris Seferovic (41.). Nach dem Wechsel landete ein Kopfball von Augsburg-Legionär Ruben Vargas an der Stange (55.). Auf der Gegenseite machte es Oleksandr Sintschenko von Manchester City besser, sein perfekter Schlenzer von der Strafraumgrenze brachte den Siegtreffer für die Gastgeber (68.).

In Liga B feiern in Gruppe 3 die Ungarn dank eines Treffers von Salzburg-Star Dominik Szoboszlai in der 80. Minute einen knappen 1:0-Erfolg in der Türkei. Serbien verliert in Russland mit 1:3, Artem Dzyuba jubelt über einen Doppelpack.

In Gruppe 4 der Liga B gewinnt Wales in Finnland 1:0, Irland jubelt über ein Last-Minute-1:1 in Bulgarien.

In Liga C trennen sich in Gruppe 3 Moldawien und Kosovo mit einem 1:1, Slowenien-Griechenland endet torlos. In Liga D, Gruppe 1 feiern die Färöer über ein 3:2 gegen Malta. Lettland-Andorra geht 0:0 aus.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1/APA

Der Bundesliga Manager powered by Unibet: Das 1x1

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare