"Les Bleus" holen Nations-League-Titel

Foto: © getty
 

Der Sieger der UEFA Nations League heißt Frankreich! In einem spannenden Finale setzt sich der Weltmeister von 2018 mit 2:1 gegen Spanien durch.

In einer Partie auf technisch sehr hohem Niveau passiert im ersten Durchgang wenig. Einzig Karim Benzema für Frankreich (6.) und Marcos Alonso für die Iberer (37.) sorgen für etwas Gefahr.

Die zweite Hälfte absolvieren beide Teams dann mit etwas offenerem Visier. Richtig wild wird es aber erst nach einer guten Stunde: Erst scheitert Theo Hernandez für "Les Bleus" an der Unterkante der Latte (64.), im direkten Gegenzug gewinnt Mikel Oyarzabal das Laufduell gegen Bayern-Verteidiger Dayot Upamecano und bringt die Spanier mit einem platzierten Schuss in Führung.

Der Ausgleich lässt aber nicht lange auf sich warten, Karim Benzema nimmt sich den Ball am Sechzehnereck an, zieht zur Mitte und schlenzt das Leder herrlich ins lange Kreuzeck (66.). Superstar Kylian Mbappe ist es dann vorbehalten, für den Siegtreffer zu sorgen. Aus abseitsverdächtiger Position zieht er Richtung Unai Simon, verlädt den Keeper per Übersteiger und schiebt zum 2:1-Siegtreffer ein (80.).

Die größte Chance auf den Ausgleich vergibt erneut Oyarzabal, Hugo Lloris pariert seinen Volley-Aufsetzer in der Schlussphase (88.).

Die Franzosen treten damit die Nachfolge von Portugal an. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo hatte die Erstaustragung des Finalturniers 2018/19 gewonnen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..