Veli Kavlak gibt Comeback nach 11 Monaten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Veli Kavlak ist endlich zurück!

Der ÖFB-Legionär kommt im türkischen Cup erstmals nach elf Monaten (336 Tage) wieder zu einem Pflichtspiel-Einsatz für Besiktas Istanbul, die Leidenszeit zog sich aber noch viel länger.

An der Seite von Ricardo Quaresma und Gökhan Inler steht er beim 3:0 über Darica Genclerbirligi in der Startelf, spielt eine Halbzeit und darf sogar die Kapitänsbinde tragen - als Zeichen der Wertschätzung.

Nach fünf Schulter-Operationen kehrte Kavlak zuletzt wieder ins Teamtraining zurück.

"Ich habe versucht, mein Bestes zu geben"

Nach einem Testspiel nun die erfolgreiche Rückkehr in einem Pflichtspiel.

Der mittlerweile 28-jährige Routinier ist erleichtert: "Es war eine sehr lange Zeit mit unterschiedlichen Gefühlen. Ich habe versucht, mein Bestes zu geben. Ich denke, ich habe gut gespielt, aber ich brauche noch mehr Kondition und mehr Flexibilität - das wird alles Schritt für Schritt kommen."

Weiters wird Kavlak in türkischen Medien zitiert: "Erst dann bin ich bei hundert Prozent, kann noch diese Saison guten Fußball spielen und wir sind der größte Kandidat auf die Meisterschaft."

Der erfahrene Mittelfeldspieler nahm bei seiner Rückkehr nicht viel Risiko, hatte insgesamt 38 Ballkontakte und eine starke Passquote von 92,1 Prozent.

Zuletzt wurde das Interesse anderer türkischer Vereine kolportiert, wie es aussieht, will sich Kavlak aber bei Besiktas durchsetzen. Nun mit neuer Motivation, nachdem die lange Leidenszeit endlich ein Ende gefunden hat.

VIDEO: Real blamiert sich in der Copa

Textquelle: © LAOLA1.at

Der Hype um den neuen Neymar - Gabriel Jesus im Portrait

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare