Galatasaray-Kicker von Silvester-Kracher verletzt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Galatasaray-Kicker Omar Elabdellaoui beginnt das neue Jahr schmerzhaft.

Wie sein Klub mitteilt, hat sich der norwegische Nationalspieler in der Silvester-Nacht bei der Explosion eines Feuerwerkskörpers Verletzungen zugezogen. Elabdellaoui soll Verbrennungen im Gesicht erlitten haben, türkische Medien berichten auch von einer Schädigung der Augen und Blessuren an der Hand.

Galatasaray bestätigt, dass der Verteidiger in das Liv Hopital von Istanbul eingeliefert wurde und bei Bewusstsein ist, Lebensgefahr bestehe keine.

Der Vize-Kapitän der norwegischen Nationalmannschaft sorgte im Herbst mit einem positiven Corona-Test dafür, dass die gesamte Mannschaft unter Quarantäne gestellt wurde und das Nations League-Spiel gegen Rumänien abgesagt werden musste. Im Spiel gegen das ÖFB-Team in Wien erreichte eine B-Elf der Norweger ein 1:1.

Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer Trainer für Marko Arnautovic bei Shanghai SIPG

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..