Besiktas für 2018/19 aus Cup ausgeschlossen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Besiktas Istanbul setzt es eine harte Strafe. Der Klub wird für die kommende Saison aus dem türkischen Cup ausgeschlossen.

Auslöser der Strafe ist das abgebrochene Halbfinal-Rückspiel gegen Fenerbahce am 19. April. Besiktas boykottierte die Fortsetzung des Spiels am 20. April. Die Partie wurde nun mit 3:0 für Fenerbahce strafverifiziert. Besiktas muss zudem die Einnahmen aus dem laufenden Bewerb zurückzahlen.

Das entschied der Disziplinarausschuss des türkischen Fußballverbandes (TFF) am Samstag.

Besiktas war zur Fortsetzung des am 20. April in der 57. Minute beim Stand von 0:0 abgebrochenen Spiels am Donnerstag nicht angetreten.

Das Derby wurde damals gestoppt, nachdem Besiktas-Trainer Senol Günes von einem Gegenstand am Kopf getroffen und verletzt worden war. Anschließend hatte es zudem Krawalle gegeben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg vor Innenverteidiger-Verpflichtung

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare