Transfer? Ronaldo spricht über seinen Zukunftsplan

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Cristiano Ronaldo bricht sein Schweigen und spricht erstmals seit der Steueraffäre über Real Madrid.

"Mit meinem Klub Trophäen zu gewinnen war genial. Es wäre schön, wenn wir das noch einmal machen könnten", sagt der 32-jährige Portugiese in der "Marca". Klingt ganz danach, als würde er nicht mehr an einen Abgang denken.

Reals Hauszeitung interpretiert das "noch einmal" jedenfalls so, dass CR7 bei den "Königlichen" bleibt. "Cristiano bleibt", titelt das Blatt.

Nach dem Steuerwirbel soll der vierfache Weltfußballer sauer gewesen sein und über diverse Medien indirekt seinen Wechselwunsch lanciert haben. In den vergangenen Wochen wurde es wieder ruhiger - im Sonderurlaub hatte Ronaldo Zeit, um über seine Zukunft nachzudenken.

Seinen ersten Pflichtspiel-Einsatz im Dress des spanischen Rekordmeisters absolviert der Europameister am 13. August im Supercopa-Hinspiel beim FC Barcelona. Das Finale des UEFA Supercups am 8. August gegen Manchester United verpasst er aufgrund seines Extra-Urlaubs.

Textquelle: © LAOLA1.at

Debütantenball: Leistungen der Neuzugänge im LAOLA1-Check

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare