Real Madrids Transfer-Sperre reduziert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Gute Nachrichten für Real Madrid: Die Transfersperre der Madrilenen, ursprünglich für zwei Transferfenster ausgesprochen, wird auf eine Periode reduziert.

Das teilt der Internat. Sportgerichtshof CAS dem Klub mit. Damit darf der spanische Tabellenführer im Jänner 2017 keine Spieler verpflichten, im Sommer ist dies wieder möglich.

Real beklagt allerdings, dass der CAS nicht die Courage gehabt habe, das Urteil komplett aufzuheben.

Grund für das FIFA-Urteil waren Verstöße gegen Transferbestimmungen von Minderjährigen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Shaqiri blickt zurück: Bayern verbot Liverpool-Wechsel

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare