So wird Real Madrid erstmals seit 2012 Meister

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Real Madrid entscheidet sich in den kommenden Tagen, wie glorreich die Saison abgeschlossen wird.

Zum einen stehen die Königlichen im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin, zum anderen könnte Zinedine Zidane den ersten Meistertitel seit 2012 möglich machen.

Real hat es selbst in der Hand, im Titel-Zweikampf mit dem FC Barcelona als Sieger hervorzugehen. Denn mit dem Nachtrag bei Celta Vigo (ab 21 Uhr im LIVE-Ticker) hat das weiße Ballett noch ein Spiel mehr als der Erzrivale.

Direkter Vergleich spricht für Barca, Nachtrag für Real

Aktuell haben die Madrilenen ebenso wie der FC Barcelona 87 Punkte auf dem Konto, liegen aber aufgrund des direkten Vergleichs hinter den Katalanen nur auf dem zweiten Tabellenrang.

In der spanischen La Liga wird nämlich nicht das Torverhältnis herangezogen, obwohl Real auch in dieser Hinsicht das Nachsehen hätte. Entscheidend sind die bisherigen Saisonduelle der beiden Kontrahenten.

Diese sprechen aufgrund eines 1:1 im Camp Nou und einem 3:2-Last-Minute-Erfolg im Bernabeu für den FC Barcelona. Und trotzdem sind Lionel Messi, Luis Suarez, Neymar und Co. die Hände gebunden.


Fußball Total - die Highlight-Show:


Denn während Barcelona nur mehr am letzten Spieltag daheim gegen Eibar punkten kann, hat Real mit dem Nachtrag bei Celta Vigo und dem Auswärtsspiel in Malaga noch zwei Möglichkeiten zu punkten.

Meister-Entscheidung fällt am letzten Spieltag

So viel steht schon einmal fest: Die Entscheidung, wer den Meistertitel holt, fällt definitiv erst am letzten Spieltag, wenn die beiden Teams parallel zur selben Uhrzeit im Fernduell gegeneinander antreten.

Einfache Rechnung: Fährt Real Madrid in den ausstehenden zwei Spielen insgesamt vier Punkte ein, kann Barca den Hauptstadtklub nicht mehr abfangen. Im Falle einer Niederlage in einem der beiden Spiele müsste schon auf einen Ausrutscher der Konkurrenz gehofft werden.

Die Szenarien:

  • Gewinnt Real etwa in Vigo reicht ein Punkt gegen Malaga zum fixen Titel. Gewinnt Barcelona zudem nicht gegen Eibar könnte sogar eine Niederlage reichen.

  • Holt Real ein Remis in Vigo braucht die Zidane-Truppe am letzten Spieltag einen Sieg in Malaga um auf Nummer sicher zu gehen. Gelingt nämlich kein Sieg am letzten Spieltag, würde Barcelona ein Remis (Erster dank direktem Duell) gegen Eibar reichen.

  • Verliert Real in Vigo wäre man am letzten Spieltag auf jeden Fall von Barcelona abhängig und müsste gegen Malaga mehr Punkte machen als der direkte Konkurrent gegen Eibar.



Textquelle: © LAOLA1.at

Zinedine Zidane vor Vertragsverlängerung bei Real Madrid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare