Torjubel: Rührende Geste von Lionel Messi

Aufmacherbild Foto: © Screenshot
 

Lionel Messi führte den FC Barcelona mit zwei Toren und einer Vorlage zum 3:0-Sieg gegen den FC Sevilla.

Bei seinem ersten Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 machte er mit einem außergewöhnlichen Torjubel auf sich aufmerksam. Der Argentinier blickte in die Kamera und wischte sich unterhalb des rechten Auges über das Gesicht, als würde er sich Kriegsbemalung aufzeichnen.

Die Geschichte dahinter ist allerdings nicht brutal, sondern rührend: Es geht darin um die geplante Eröffnung eines Krankenhauses für krebskranke Kinder.

Tor und besagter Jubel im VIDEO:

Erklärung geht unter die Haut

Die Katalanen erklären via sozialer Netzwerke mit einem Video, was hinter der Geste des Superstars steckt.

In dem Film treffen Kinder auf Messi, der sich zwei schwarze Streifen auf das Gesicht malt – als Zeichen des Kampfgeistes. Der 29-Jährige ist das Gesicht einer Kampagne, die Spenden für dieses Krankenhaus sammelt.

Insgesamt werden rund 30 Millionen Euro benötigt. Der Name der Aktion: "Para los Valientes" – "Für die Tapferen".

Textquelle: © LAOLA1.at

Damir Canadi findet nach Cup-Erfolg einen Makel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare