Ramos: "Wir haben den Titel verdient"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid hat am letzten La-Liga-Spieltag mit einem souveränen 2:0-Erfolg beim FC Malaga den 33. Meistertitel der Vereinsgeschichte fixiert.

"Das fühlt sich jetzt richtig gut an. Der Schlüssel zum Erfolg war unsere Konstanz. Wir haben jedes Spiel so bestritten, als wäre es das letzte gewesen", lässt Sergio Ramos seinen Emotionen freien Lauf.

Für den Kapitän ist klar: "Wir haben diesen Titel nach den ganzen Aufopferungen verdient. Es gab zwar schlechte Spiele, aber das Team hat eine unheimliche Persönlichkeit und hat immer wieder wichtige Punkte geholt.“

VIDEO - Reals Meisterstück beim FC Malaga:

"Es existieren immer Zweifel"

Den Titel erstmals nach 2012 wieder in die Hauptstadt zu holen, „hat einen hohen Wert. Real Madrid hat gezeigt, dass es die beste Mannschaft war. Es existieren immer Zweifel, da die Rivalen heuer sehr stark waren. Neben Barca war Sevilla bis zum Schluss gut – auch Atletico, aber wir haben die Ruhe bewahrt“, so Ramos, der den Erfolg nun "genießen will."

Maßgeblichen Anteil am Titelgewinn hatte zweifelsohne Cristiano Ronaldo. Der Portugiese brachte die "Königlichen" in Malaga bereits nach 90 Sekunden in Führung.

Damit hat der Weltfußballer zum siebenten Mal in Folge 40 oder mehr Pflichtspieltreffer in einer Saison erzielt.

Torfabrik Real

Apropos Tore: Real hat heuer erstmals in der Geschichte in jedem La-Liga-Spiel zumindest ein Tor erzielt – insgesamt sind es bereits 64 Pflichtspiele en suite, in denen "Los Blancos" immer trafen.

Dementsprechend stolz ist Trainer Zinedine Zidane: „Die spanische Liga ist die beste der Welt. Sie gewonnen zu haben, ist unglaublich – ich bin sehr glücklich“, erklärt der Franzose, dem die Bedeutung des Erfolgs bewusst ist:

"Dieser Titel ist nach den letzten Jahren unglaublich wichtig. Die Meisterschaft hat einen enorm großen Stellenwert. Wir haben hart dafür gearbeitet. Es war nicht immer einfach, aber nach 38 Runden stehen wir ganz oben und das freut mich sehr."

Modric: "Es war ein unglaubliches Jahr"

Auch Marcelo ist die Erleichterung anzusehen: "Uns hat die Saison einiges abverlangt, vom ersten Spiel an. Wir haben eine große Saison hingelegt. Es bleiben jetzt noch zwei Wochen, um ein weiteres Finale zu bestreiten. Aber wir sind sehr glücklich. Unser Ziel ist immer, alle Wettbewerbe zu gewinnen. Wir können am Ende mit zwei sehr wichtigen Titeln dastehen."

Und Luka Modric meint abschließend: "Unglaublich. Die Arbeit, der Kampf und die Ausdauer haben sich am Ende gelohnt. Wir haben große Qualität in unserer Mannschaft und verdienen diese Meisterschaft. Endlich habe ich meinen ersten Liga-Titel gewonnen. Darüber bin ich glücklich. Es war ein unglaubliches Jahr, das aber noch nicht vorbei ist. Es verbleibt noch ein Finale. Wir müssen die Saison so gut wie möglich beenden."

Am 3. Juni peilt Real gegen Juventus Turin auch noch den Titel in der Champions League an.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nichtabstiegs-Party? Rapid hat nichts zu feiern!

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare