Barca will anderen Star gegen Neymar tauschen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona feilscht weiterhin hart um einen Verbleib von Neymar.

So sollen die Katalanen laut "Mundo Deportivo" nicht nur die 222 Millionen Euro Ablösesumme verlangen, sondern nebenbei auch Angel di Maria, Adrien Rabiot, Marco Verratti oder Julian Draxler von Paris St. Germain im Tausch wollen. Hintergrund ist die hohe Steuersumme, die für diese Ablöse fällig wäre - das soll auf diesem Weg ausgeglichen werden.

Wie die Zeitung "Sport" berichtet, sollen die Verträge bereits unterschrieben sein.

Ein Gerücht besagt, dass Neymar die Ablösesumme kurzerhand aus der eigenen Tasche bezahlen soll - und im Gegenzug zum Botschafter der FIFA Weltmeisterschaft 2022 in Katar ernannt wird. Für diese Aufgabe würde er demnach 300 Millionen Euro einstreifen.

So würden die Bedenken Barcas gegen das "Financial Fairplay" umgangen werden. Der Verein könnte sich nicht gegen einen Transfer wehren, würde die festgesetzte Transfersumme tatsächlich auf den Tisch gelegt werden - egal von wem.

PSG hat bekanntlich "Qatar Sports Investment" als geldgebenden Besitzer im Rücken.


Beim FC Barcelona zählt man auf Neymar:


Textquelle: © LAOLA1.at

Chelseas Nemanja Matic vor Wechsel zu Manchester United

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare