Ernesto Valverde ist neuer Barcelona-Trainer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der neue Trainer des FC Barcelona heißt Ernesto Valverde.

Das gibt der Klub bei einer Pressekonferenz am Montagabend bekannt. Der 53-Jährige folgt Luis Enrique, der sich aus freien Stücken zurückzieht, und unterschreibt für zwei Jahre (plus Option).

Valverde, der zuletzt vier Jahre Athletic Bilbao trainierte, kehrt damit zu jenem Klub zurück, wo der Spanier zwischen 1988 und 1990 als Spieler agierte (29 Spiele, 10 Tore).

Mit Olympiakos und Bilbao holte Valverde als Trainer bislang sechs Titel.

Valverde begann seine Trainerkarriere 2003 in Bilbao und coachte danach Espanyol Barcelona, Olympiakos Piräus, Villarreal und Valencia, bevor er 2013 wieder bei Athletic Bilbao anheuerte. Mit den Basken holte er 2015 den spanischen Supercup.

"Willkommen Ernesto Valverde! Als Trainer hat er reiche Erfahrung in Spanien und im Ausland gesammelt", hieß es in einer Mitteilung auf der Barcelona-Webseite.

Darum wurde Valverde Barcelona-Coach

Josep Maria Bartomeu sagt bei der Pressekonferenz: "Ich habe heute mit ihm gesprochen und er ist glücklich und aufgeregt, diese Herausforderung Barcelona anzunehmen."

Der Barca-Präsident erklärt, warum man sich für Valverde entschieden hat: "Er hat die Fähigkeiten, das Urteilsvermögen, das Wissen und die Erfahrung. Er fördert die jungen Spieler und hat einen Barca-Weg. Er ist ein harter Arbeiter und auch ein Fan, Technologien im Training sowie beim Coachen von Spielen zu verwenden."

Am Donnerstag spricht Valverde dann erstmals als Barca-Coach, da wird der neue Trainer der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Barcelona-Starensemble um Superstar Lionel Messi hatte sich am Wochenende gegen Deportivo Alaves den Cupsieg gesichert.

In der Primera Division beendeten die Katalanen die Saison hinter Meister Real Madrid jedoch nur auf Platz zwei, nachdem sie in den beiden vorherigen Spielzeiten den Titel geholt hatten. In der Champions League kam im Viertelfinale gegen Juventus Turin das Aus.



Textquelle: © LAOLA1.at

Emotionaler Abschied von LASK-Stürmer Fabiano

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare