Diese Spieler will Ronaldo (nicht) bei Real

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie spanische und englische Medien berichten, soll Cristiano Ronaldo seinem Klub Real Madrid mit dem Abgang gedroht haben.

Nämlich, wenn die Verantwortlichen Eden Hazard oder Antoine Griezmann verpflichten würden.

"Diario Gol" schreibt, dass Ronaldo Einfluss auf die Transferpolitik habe. Sogar von einem Veto-Recht wird berichtet.

Diese Spieler soll sich Ronaldo indes bei Real wünschen: Im Tor David de Gea (Manchester United) oder Thibaut Courtois (Chelsea), ein neuer Spielmacher a la Bernado Silva von Monaco und ein Stürmer in der Kategorie: Kylian Mbappe (Monaco), Paulo Dybala (Juventus), Pierre-Emerick Aubameyang (Dortmund) oder Moussa Dembele (Celtic).

Dazu ein neuer Innenverteidiger für Sergio Ramos. Der 34-jährige Pepe soll den Klub im Sommer verlassen, zumal sein Vertrag auch ausläuft.

Überhaupt kommen die Schlüsselspieler langsam in ein Alter, um an ihre Nachfolger zu denken: Keylor Navas (30), Sergio Ramos (31), Luka Modric (31) und auch Ronaldo (32) sind bereits über 30.

Der Superstar hat selbst noch Vertrag bis 2021 und wird wohl noch in näherer Zukunft bei den "Königlichen" spielen - sofern die Verantwortlichen offensichtlich in seinem Sinne handeln.

Mit gewissen jüngeren Spielern will der Europameister auch zuammenarbeiten, den Berichten nach will der Portugiese aber nicht die Bühne mit Griezmann und Hazard teilen.


Sechs Tore bei Leganes-Real:


Textquelle: © LAOLA1.at

Martin Hinteregger spricht nach Augsburg-Pleite Klartext

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare