Cristiano Ronaldo bricht Europa-Rekord

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Cristiano Ronaldo ist die Nummer eins.

Zumindest, wenn es nach Treffern in Europas höchsten Spielklassen geht. Beim 2:1-Sieg von Real Madrid gegen Real Betis erzielte der 32-Jährige sein 366. Tor in Europas fünf höchsten Ligen. Damit zieht der Portugiese mit Rekordhalter Jimmy Greaves gleich.

Der Brite erzielte zwischen 1957 und 1971 insgesamt 366 Tore für Chelsea, AC Milan, Tottenham und West Ham. Während Greaves 529 Spiele dafür benötigte, schaffte CR7 es in nur 476 Auftritten.

Zum Vergleich: Lionel Messi hält in 371 Liga-Spielen für den FC Barcelona bei 335 Treffern.

Matchwinner Ramos widmet Tor seiner Frau

Nach Ronaldos Ausgleich avancierte Sergio Ramos in der Schlussphase einmal mehr zum Matchwinner. Der Spanier hat damit bewerbsübergreifend in dieser Saison bereits zehn Tore erzielt und ist viertbester Torschütze der "Königlichen". Zum ersten Mal in seiner Karriere gelingen dem Verteidiger zumindest zehn Treffer in einer Saison.

"Es war ein etwas seltsames Spiel. Die Mannschaft hat Gutes verrichtet, Betis gut verteidigt und wenig Räume zugelassen. Die drei Punkte hieven uns nun an die Spitze. Was im Fußball zählt, sind die Ergebnisse. Manchmal ist es nicht von Bedeutung, ob du gut oder schlecht spielst", analysiert er danach die Partie.

"Wir müssen daran denken, dass die Leute es genießen sollen. Wir müssen Dinge verbessern, doch ich bin stolz, zum Sieg beigetragen zu haben. Ich widme das meiner Frau, denn sie regt sich auf, wenn ich nicht sage, dass ich ihr die Tore, die ich erziele, widme."

Hier gibt es Ronaldos Rekord-Tor und die Highlights gegen Real Betis zu sehen:

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapidler Andreas Kuen über Sturm-Elfmeter verärgert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare