Barcelona-Star lehnte Mega-Angebot ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Andres Iniesta lagen in der Winter-Transferzeit offenbar zwei äußert lukrative Angebote aus China vor.

Wie "AS" berichtet, hätte der 32-Jährige zumindest bei einem davon so richtig abgecasht. Ein Klub habe dem Spanier 35 Millionen Euro Jahresgehalt geboten - netto. Zudem hätte Iniesta bei Auswärtsspielen selbst entscheiden dürfen, ob er spielen wolle. Dazu wären einige Extras wie Haus und Auto gekommen.

Der Mittelfeldspieler lehnte jedoch ab, weil er seine Karriere beim FC Barcelona beenden will.

Gespräche mit Barca stocken

Das einzige Problem: Die Verhandlungen über eine Verlängerung des bis 2018 laufenden Kontrakts stocken derzeit. Die Katalanen sollen Iniesta einen neuen Zweijahresvertrag geboten haben, der jedoch nicht sonderlich verlockend gewesen sein soll.

Zudem soll der Kapitän befürchten, dass sein Einfluss innerhalb von Klub und Mannschaft zunehmend kleiner wird. In der aktuellen Saison kam er nur in knapp 40 Prozent der möglichen Spielzeit zum Einsatz – auch und vor allem aufgrund von Verletzungen.

"Barcelona und ich werden nie ein Problem miteinander haben", betonte das Barca-Urgestein unter der Woche demonstrativ. Nachsatz: "Dieses Jahr war eben anders."

Viel dürfte davon abhängen, ob der Nachfolger von Trainer Luis Enrique auf Iniesta setzt oder nicht.

VIDEO - Pique: "Ramos' Worte machten mich nicht zornig"

Textquelle: © LAOLA1.at

Zicken-Zoff! Pique nicht bei Lionel Messis Hochzeit

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare