FC Barcelona gewinnt Copa-del-Rey-Finale

FC Barcelona gewinnt Copa-del-Rey-Finale Foto: © getty
 

Der FC Barcelona krönt sich zum 31. Mal in der Vereinsgeschichte zum Champion in der Copa del Rey.

Die Katalanen setzen sich in einem packenden Finale in Sevilla mit 4:0 (0:0) gegen Athletic Bilbao durch.

Bereits nach fünf Minuten scheitert de Jong nach Vorlage von Messi an der Stange. Barca hat mehr vom Spiel, doch die Basken halten die Partie lange Zeit offen und verpassen das Tor durch Martinez nur knapp (12.). Die besseren Chancen hat Barcelona, doch Griezmann, Pedri und Busquets lassen nach Seitenwechsel Riesenchancen liegen.

Griezmann ist es aber auch, der den Bann in der 60. Minute mit dem 1:0 bricht. Innerhalb von nur drei Minuten ist die Partie entschieden: Nach Flanke von Alba taucht de Jong ab und köpft den Ball zum 2:0 ins Tor (63.). Bilbao ist gebrochen und eröffnet Barcelona daraufhin viele Räume.

Die Blaugrana finden Gefallen daran, vor allem Lionel Messi. Im 34. Finale seiner Karriere macht er das 3:0 (68.) und legt fünf Minuten später das 4:0 nach einer sehenswerten Aktion über den halben Platz nach. Mit einem Klasse-Haken im Strafraum versetzt er seinen Gegenspieler und schiebt locker ins linke Eck ein. Das vermeintliche 5:0 durch Griezmann (86.) wird nach VAR-Studium wegen Abseits aberkannt.

Bilbao verliert damit das zweite Copa-Endspiel binnen weniger Tage, das nachgetragene Finale der Saison 2019/20 ging vor zwei Wochen mit 1:0 an Real Sociedad. Barcelona darf sich über den Copa-Titel freuen, in La Liga sind die Titelchancen durch die Clasico-Niederlage gegen Real Madrid mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Atletico und einem Zähler auf Real geschrumpft, aber noch intakt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..