Steuervergehen: Haftstrafe für Ex-Real-Verteidiger

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ricardo Carvalho ist in Spanien aufgrund von Steuervergehen zu sieben Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Da Haftstrafen unter zwei Jahren bei Nicht-Gewaltverbrechen in Spanien für gewöhnlich auf Bewährung ausgesetzt werden, bleibt der 39-jährige Portugiese auf freiem Fuß. Carvalho muss laut einer Gerichtsmitteilung vom Freitag außerdem knapp 143.000 Euro Strafe zahlen.

Der ehemalige Verteidiger von Real Madrid spielt nun für den chinesischen Klub Shanghai SIPG. Er soll zwischen 2011 und 2012 Einkünfte aus Bildrechten nicht versteuert haben. Den Betrag von 545.000 Euro zahlte Carvalho schon zurück.

Carvalho ist der bisher letzte Fußballprofi, der wegen Steuervergeben belangt wurde. Zuvor hatte schon Lionel Messi eine Haftstrafe von 21 Monaten ausgefasst. Real-Superstar Cristiano Ronaldo soll 14,7 Mio. Euro hinterzogen haben, er bestritt die Vorwürfe im Juli bei einer Anhörung vor einer Richterin. Auch gegen Ex-Real-Trainer Jose Mourinho soll ermittelt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Wales siegt in Georgien - WM 2018 fix ohne Österreich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare