New York Red Bulls nach Verlängerung im Finale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ohne den verletzten Steirer Daniel Royer ziehen die New York Red Bulls ins Finale des US Open Cups ein.

Die Red Bulls drehen die Partie im ausverkauften Nippert Stadium von Cincinnati vor 33.250 Fans und siegen nach einem 0:2-Rückstand mit 3:2 in der Verlängerung. Im Endspiel wartet Sporting Kansas City.

Corben Bone (31.) und Austin Berry (62.) schießen den Außenseiter in Führung. Nach dem 1:2 durch Gonzalo Veron (75.) entscheidet RB-Goalgetter Bradley Wright-Phillips (78., 101.) das K.o.-Duell.



Textquelle: © LAOLA1.at

TV-Vertrag-Verhandlungen: Bundesliga nicht mehr im ORF?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare