Lukaku: Belgiens vermeintlicher Rekordtorschütze

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Romelu Lukaku wird vom belgischen Nationalteam bereits als Rekordtorschütze gefeiert. Doch offiziell ist er das nicht, denn die FIFA zieht nicht mit.

Der Stürmer von Manchester United traf beim 1:0-Sieg über Japan zum 31. Mal im Dress der "Roten Teufel" und damit öfter als jeder Belgier vor ihm. Er benötigte lediglich 64 Spiele, um Bernhard Voorhoof (30 Tore) als Rekordtorjäger abzulösen.

Vermeintlich! Denn die FIFA erkennt die neue Bestmarke nicht an. Der Grund ist ein nicht anerkanntes Testspiel gegen Luxemburg aus dem Mai 2014.

Damals erzielte Lukaku einen Hattrick, jedoch tauschte der damalige Coach Marc Wilmots während der Partie sieben Spieler aus - erlaubt waren lediglich sechs. Daraufhin erklärte die FIFA das Spiel für annulliert, wodurch auch das offizielle Nationalteam-Debüt von Adnan Januzaj zunichte gemacht wurde.

Lukaku steht also offiziell erst bei 28 Toren, jedoch dürften sich dem 24-jährigen Angreifer noch genügend Gelegenheiten bieten, die Bestmarke noch zu knacken.


Textquelle: © LAOLA1.at

Transfer-Hammer: Wechselt Griezmann zum FC Barcelona?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare