ICC: Manchester City lässt Real keine Chance

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester City lässt beim International Champions Cup Real Madrid keine Chance.

Die von Pep Guardiola betreuten Engländer feiern in Los Angeles einen souveränen 4:1-Sieg. Nicolas Otamendi (52.), Raheem Sterling (59.), John Stones (67.) und Brahim Diaz (82.) sorgen für eine klare Angelegenheit, Oscar (90.) gelingt nur noch der Ehrentreffer.

Beim Duell zwischen dem FC Barcelona und Manchester United macht Barca-Superstar Neymar mit seinem 1:0-Siegtreffer in Minute 31 den Unterschied.

Juve ringt PSG nieder

Juventus Turin setzt sich gegen Paris St. Germain mit 3:2 durch. Matchwinner ist Claudio Marchisio mit zwei Toren, darunter den Siegtreffer per Elfmeter in Minute 69. Davor erzielte er das 2:1 in Minute 62.

Gonzalo Higuain bringt Juve in Minute 45 in Führung, Goncalo Guedes (53.) und Javier Pastore (80.) gelingt jeweils der Ausgleich für die Franzosen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Analyse: So kann Sturm Graz Fenerbahce Istanbul knacken

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare