Young Boys Bern vorzeitig Schweizer Meister

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Schweizer Fußballmeister heißt zum dritten Mal in Serie und zum insgesamt 14. Mal Young Boys Bern.

Der Ex-Klub von Trainer Adi Hütter siegte in der 35. Runde beim FC Sion am Freitag 1:0 und kann bei fünf Punkten Vorsprung vom Verfolger St. Gallen (6:0 gegen Neuchatel) am Montag nicht mehr eingeholt werden. Das Duell der zwei Spitzenclubs in der letzten Runde wird daher bedeutungslos.

Den Siegestreffer für Bern erzielte der luxemburgische Mittelfeldspieler Christopher Martins in der 14. Minute. St. Gallen fixierte immerhin den zweiten Platz vor Basel (0:0 in Thun).

Textquelle: © APA

Vertragsende: Knoflach kehrt nicht mehr zum SK Rapid zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare