John Terry zu Rapid-Gegner?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Gruppengegner des SK Rapid Wien in der Europa League, Spartak Moskau, könnte sich noch namhaft verstärken.

Niemand geringerer als der englische Abwehrchef John Terry soll vor einem Engagement bei den Russen stehen. Wie "Sky Italia" und der "Mirror" unabhängig voneinander berichten, absolvierte der mittlerweile 37-Jährige bereits ein Probetraining beim russischen Premier-League-Klub.

Terry ist seit Juli vereinslos und spielte zuletzt für Aston Villa in der englischen Championship.

Terry hat noch lange nicht genug

Für den langjährigen Chelsea-Leistungsträger wäre es der erste Auslands-Wechsel in seiner Karriere. Spartak Moskau sucht derzeit verschärft nach einem Ersatz für Innenverteidiger Samuel Gigot, der mit einer Verletzung wohl den Rest der Saison verpassen könnte.

Noch vor kurzem liebäugelte der vereinslose Profi mit einer Rückkehr zu Aston Villa, auch mit einem Wiedersehen mit Jose Mourinho bei Manchester United und einem Wechsel zu Sporting Lissabon wurde er in Verbindung gebracht.

In einem Interview mit "Daily Mail" stellte er klar, dass er noch lange nicht ans Karriereende denke: "Ich bin in der besten Verfassung, in der ich in den letzten acht bis zehn Jahren meiner Karriere war." Erst danach könne er sich einen Job als Trainer oder TV-Experte vorstellen.

Rapid startet am 20. September daheim gegen Spartak Moskau in die Europa-League-Gruppenphase, das Auswärtsspiel steigt am 29. November in Moskau.

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: Die Spieltermine von Salzburg und Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare