Portugal führt Videobeweis ein

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der portugiesische Fußball-Verband gibt die Einführung des Videobeweises in der höchsten Spielklasse ab der kommenden Saison bekannt.

"Wir sind überzeugt, dass das sehr wichtig ist, um die Fehlerwahrscheinlichkeit zu reduzieren", sagt Verbands-Präsident Fernando Gomes. Erstmals kommt die Technologie beim Pokalfinale zwischen Benfica und Vitoria Guimaraes am 28. Mai zum Einsatz.

Auch bei der nächsten Weltmeisterschaft in Russland 2018 werden Video-Schiedsrichter eingesetzt werden, wie FIFA-Präsident Gianni Infantino zuletzt ankündigte.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare