Heracles Almelo stellt Havertz vor

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der niederlädische Erstligist Heracles Almelo stellt Leverkusen-Spielmacher Kai Havertz in den sozialen Netzwerken als "Neuzugang" vor.

Dass der hochveranlagte 21-Jährige tatsächlich beim Achten der abgebrochenen Eredivisie-Saison unterschrieben hat, ist allerdings ins Reich der Märchen zu verweisen. Viel mehr handelt es sich um eine Reaktion auf einen Scherz von Leverkusen-Trainer Peter Bosz.

Dieser hat nach der 1:2-Niederlage im Europa-League-Viertelfinale gegen Inter Mailand auf die Frage eines Reporters geantwortet: "Ich kann euch mitteilen, dass Kai Havertz nächstes Jahr bei Heracles Almelo spielt."

Der 56-jährige Bosz war über zwei Amtszeiten insgesamt fünf Jahre für Heracles tätig.



Textquelle: © LAOLA1.at

Ried begrüßt vor Trainingsauftakt zwei Neuzugänge

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare