Ungarn: Ohne Maske ins Stadion

Ungarn: Ohne Maske ins Stadion Foto: © GEPA
 

In Ungarn finden Fußballspiele und andere Sportevents ab Samstag wieder vor Publikum statt. Voraussetzung für den Besuch der Veranstaltungen ist das Vorweisen eines sogenannten Immunpasses, erklärte Ministerpräsident Viktor Orban am Freitag im staatlichen Radio. Den Immunpass erhält in Ungarn jeder, der zumindest eine erste Impfung gegen Covid-19 erhalten hat oder nachweislich erkrankt war.

Im Zehn-Millionen-Einwohner-Land sind derzeit rund vier Millionen Menschen gegen die Krankheit geimpft, die das Coronavirus auslösen kann. Tabellenführer Ferencvaros Budapest verkauft bereits seit Mittwoch Tickets für das Match gegen Mezökövesd.

Jugendliche und Kinder, die derzeit noch nicht gegen Covid-19 geimpft werden können, dürfen Orbans Worten zufolge Sportveranstaltungen in Begleitung von Verwandten, die einen Immunpass haben, besuchen. In den Stadien müssen nicht einmal mehr Gesichtsmasken getragen werden.

Für Orban ist die Öffnung der Stadien ein Meilenstein auf dem Weg zu vollgepackten Arenen bei der Fußball-Europameisterschaft vom 11. Juni bis 11. Juli. Budapest ist Spielstätte der Gruppe F mit Ungarn und auch Deutschland. Außerdem soll ein Achtelfinalspiel in Budapest stattfinden. Als bisher einziges Veranstalter-Land hat Ungarn der UEFA volle Stadien zugesichert.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..