Wieder Ärger für Tevez in China

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rund 700.000 Euro pro Woche soll Carlos Tevez in China verdienen - das macht den Argentinier zu einem der absoluten Top-Verdiener im Fußball. Dass der 33-Jährige aber auch mit der nötigen Professionalität an seine Aufgabe bei Shanghai Shenhua herangeht, daran darf gezweifelt werden.

Neo-Trainer Wu Jingui will den Angreifer jedenfalls bis auf weiteres nicht spielen lassen. "Er hat Übergewicht! Ich werde ihn nicht spielen lassen, solange er nicht körperlich dazu bereit ist", sagt der Coach.

In der laufenden Saison hat Tevez in zwölf Partien erst zwei Tore erzielt. Zuletzt verärgerte der Superstar die chinesischen Fans, als er während eines Spiels, für das er sich verletzt gemeldet hatte, Disneyland besuchte.


Textquelle: © LAOLA1.at

AC Milan: Keine B-Elf im Duell mit der Wiener Austria

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare