Steaua Bukarest heißt ab sofort offiziell FCSB

Aufmacherbild
 

Der rumänische Rekordmeister Steaua Bukarest heißt ab sofort offiziell FCSB.

Das gab Clubchef Gigi Becali am Mittwoch mit großem Bedauern bekannt. Die Namensänderung war notwendig geworden, weil ein Gericht vor zwei Monaten festgestellt hatte, dass die Namensrechte und Symbole des Meistercup-Siegers von 1986 beim rumänischen Verteidigungsministerium liegen.

Hätte Steaua den ursprünglichen Namen behalten, wäre die Spielgenehmigung für nationale und internationale Bewerbe in Gefahr gewesen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Biathlon-WM: Kritik am Vorgehen der Polizei

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare