Schweinsteiger: Journalist entschuldigt sich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem peinlichen Fauxpas bei der Vorstellung von Bastian Schweinsteiger in Chicago meldet sich nun der unwissende Journalist zu Wort und entschuldigt sich.

"Ich bin einfach etwas durcheinander gekommen, da ich mich bei den Fußballwettbewerben nicht gut auskenne", sagt Derek Henkle gegenüber "Sports Feed".

"Es waren ziemlich turbulente 24 Stunden mit teils relativ aggressiven Reaktionen über die sozialen Medien. Als Journalisten haben wir eine große Verantwortung. Dieser will ich nachkommen. Ich hoffe, jeder akzeptiert meine Entschuldigung", schreibt der Videojournalist in einer E-Mail an "Daily Mail".

Henkle hatte Schweinsteiger bei seiner Vorstellung gefragt, wie realistisch es sei, mit Chicago Fire die Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Die Frage und wie der 32-Jährige damit umgegangen ist, siehst du hier im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Liverpool droht Transfersperre

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare