Arnautovic muss auf Shanghai-Debüt warten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Marko Arnautovic wird es vorerst noch nichts mit einem Debüt für seinen neuen Klub Shanghai SIPG.

Der Neuzugang der Chinesen sieht das 3:0 des Titelverteidigers gegen Hebei in der Super League am Mittwoch nur von der Tribüne aus. Trainer Vitor Pereira nominiert den 30-jährigen Wiener nicht für den 18-Mann-Kader.

Mit Hulk und Oscar sind es die beiden brasilianischen Stars, die das Match zugunsten Shanghais enscheiden. Gegenwärtig liegt SIPG nach 18 Runden zwei Punkte hinter Beijing Guoan auf Platz drei.

Nächste Gelegenheit auf ein Arnautovic-Debüt gibt es am Sonntag, wenn der Meister auswärts bei Chongqing Dangdai Lifan ran muss.

Textquelle: © LAOLA1.at

Newcastle will Hoffenheim-Stürmer Joelinton um 40 Mio. Euro

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare