Kung-Fu-Ausraster in Indien

Aufmacherbild Foto:
 

In einem entscheidenden Spiel kann es bei einem knappen Ausgang nach Schlusspfiff schon einmal zu einer Rudelbildung kommen.

Wenn man aber derart die Nerven wegschmeißt wie Thiago Cunha von Mumbai City dann ist das alles andere als alltäglich.

Nach dem Schlusspfiff und dem gleichbedeutenden Aus gegen Atlético de Kolkata (2:3, 0:0) teilt der Brasilianer innnerhalb weniger Sekunden gegen drei verschiedene Gegenspieler zwei satte Schläge und einen Kung-Fu-Tritt aus.

Die Aktion im Video:

"Nichts gesehen von ihm, aber jetzt zeigt er, was er kann. Allerdings in einer anderen Sportart", meint der Kommentator bei "Sportdigital".

Textquelle: © LAOLA1.at

Neue Führungsstruktur bei der Admira

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare