Baseballschläger-Angriff auf Dinamo-Zagreb-Coach

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein erneuter unrühmlicher Vorfall erschüttert den kroatischen Spitzenklub Dinamo Zagreb. Einen Monat nachdem Ex-Klubpräsident Zdravko Mamic ins Bein geschossen wurde, wurde nun Trainer Mario Cvitanovic attackiert.

Zwei maskierte Männer sollen den 42-Jährigen laut kroatischen Medienberichten vor seinem Haus mit Bäseballschlägern zusammengeschlagen haben. Cvitanovic seien dabei ernsthafte Verletzungen zugefügt worden, ein Arm soll gebrochen sein.

Der Vorfall ereignete sich nach einem 6:0-Cupsieg.

"GNK Dinamo ist entsetzt und bestürzt und verurteilt den körperlichen Angriff auf Trainer Cvitanovic, der leicht tragische Folgen hätte haben können, aufs Schärfste", teilte der Verein mit.

"Leider ist das nur die Fortsetzung der Ereignisse in letzter Zeit, in der die Gewalt gegenüber den Personen aus unserem Klub offenbar legalisiert wurde", führte Dinamo in einer Presseaussendung fort und bezog sich auf die vorangegangenen Vorfälle um den ehemaligen Klubboss und heutigen Berater Mamic.

Unbekannte hatten Mamic in Bosnien ins Bein geschossen. Im Juli hatte ihm zudem ein Mann auf der Insel Brac auf den Kopf geschlagen, woraufhin Mamic ins Meer stürzte. Mamic gilt als der einflussreichste Fußballfunktionär in Kroatien. Er steht derzeit wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Chelseas Diego Costa wechselt zu Atletico Madrid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare