Napoli verliert Serie-A-Kracher gegen Juventus

Aufmacherbild Foto:
 

Der SSC Napoli hat die Generalprobe für das Europa-League-Duell gegen Red Bull Salzburg verpatzt.

In der 26. Runde der Serie A unterliegen die Neapolitaner im Kracher gegen Leader Juventus mit 1:2.

Miralem Pjanic (28.) und Emre Can (39.) bringen die Gäste zur Halbzeit komfortabel in Führung. Napoli muss ab der 25. Minute in Unterzahl spielen, weil Keeper Meret Rot sieht.

Kurz nach Wiederanpfiff sieht Pjanic die Gelb-Rote Karte - zahlenmäßig der Ausgleich. Es entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor, Juventus kommt kaum mehr über die Mittellinie. Der Druck den Napoli ausübt ist enorm.

Mehr als der Anschlusstreffer durch Jose Callejon (61.) gelingt den "Azzurri" aber nicht mehr.

Vorentscheidung im Meisterkampf

Als sich Rechtsverteidiger Kevin Malcuit einen fatalen Fehlpass leistet, Cristiano Ronaldo dazwischen sprintet und von Napoli-Goalie Alex Meret von den Beinen geholt wird, ahnen die Napoli-Fans wohl schon was kommen wird - Rot!

Die Hausherren ab der 25. Minute in Unterzahl.

Pjanic verwandelt zu allem Überfluss den anschließenden Freistoß zur Führung für die "Bianconeri".

So richtig bitter wird es dann in der 84. Spielminute beim Stand von 1:2 - auch Juve ist da schon dezimiert.

Ausgerechnet Kapitän und Fan-Liebling Lorenzo Insigne scheitert mit einem Handelfmeter an der Stange.

Napoli vergibt damit wohl seine letzte realistische Chance im Kampf um den Meistertitel, liegt nun mit 56 Punkten bereits 16 Zähler hinter Tabellenführer Juventus.

Damit ist die Europa League die letzte verbleibende Titelchance für Napoli. Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg steht vor einer Mega-Hürde. Napoli zeigt gegen Juve, trotz der Niederlage, eine Top-Leistung und spielt die Gäste in Halbzeit zwei phasenweise an die Wand.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare