Milan enttäuscht gegen US Lecce bei Pioli-Debüt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der AC Mailand kommt nicht auf Touren! Beim Trainer-Debüt von Stefano Pioli, an dessen 54. Geburtstag, gelingt den Rossoneri am achten Spieltag der Serie A ein mageres 2:2 gegen Aufsteiger US Lecce.

Calhanoglu setzt sich im Strafraum nach feinem Biglia-Zuspiel gegen zwei Gegenspieler durch und trifft aus spitzen Winkel sehenswert aus der Drehung (20.).

Im zweiten Abschnitt scheitert Leao vor dem Lecce-Tor kläglich (59.). Kurz darauf bekommt der Underdog einen Strafstoß zugesprochen, nachdem Conti das Leder mit dem Arm klärt. Donnarumma kann den Elfer zwar abwehren, gegen den Nachschuss von Babacar ist der Goalie aber chancenlos (63.).

In weiterer Folge entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, Piatek verwertet nach traumhaften Calhanoglu-Assist (81.). Doch in der Nachspielzeit folgt der Milan-Schock, als Calderoni sehenswert aus der Distanz verwandelt (90+2.).

Mit diesem Remis steckt der AC Mailand auf Tabellenplatz 12 (10 Pkt.) fest, Lecce reiht sich mit drei Zählern weniger auf Platz 15 ein.

Parma schießt Genua in die Krise

Über einen Heimsieg jubeln darf Parma Calcio, das den FC Genua bereits am Nachmittag mit einer 5:1-Packung aus dem Stadion schießt. Man of the Match ist Cornelius, dem ein lupenreiner Hattrick (42., 45+1., 50.) gelingt. Für die weiteren Parma-Tore sind Kucka (38.) und Kulusevski (79.) verantwortlich. Den Ehrentreffer markiert Pinamonti in der 52. Spielminute.

Genua rutscht mit dieser herben Pleiten auf den vorletzten Rang ab (5 Pkt.), Parma hingegen darf sich über den achten Platz freuen (12 Pkt.)

Spielplan/Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare