Juventus rutscht nach Ronaldo-Abgang aus

Juventus rutscht nach Ronaldo-Abgang aus Foto: © getty
 

Mit Ruhm hat sich Juventus Turin im ersten Spiel ohne Superstar Cristiano Ronaldo nicht bekleckert. Am zweiten Spieltag muss sich die "Alte Dame" dem Aufsteiger FC Empoli im heimischen Allianz Stadium mit 0:1 geschlagen geben.

Für den entscheidenden Juve-Schock sorgt Leonardo Mancuso in der 21. Minute. Der Mittelstürmer profitiert dabei von einem abgefälschten Schuss seines Teamkollegen Nedim Bajrami, Mancuso bleibt anschließend vor Keeper Wojciech Szczesny eiskalt. Die postwendende Chance zum Ausgleich durch Paulo Dybala vereitelt Empoli-Goalie Guglielmo Vicario sehenswert (23.).

Danach zeigt die Allegri-Elf magere Fußballkost, Empoli verteidigt die zahnlosen Offensivbemühungen ohne gröbere Probleme. Einzig ein Abschluss von Juve-Neuerwerbung und EURO-Shootingstar Manuel Locatelli sorgt für einen Hauch Gefahr, kullert aber am langen Pfosten vorbei (71.).

Mit einem mageren Zähler am Konto geht Juventus an 13. Position in den Sonntag, Empoli klettert durch den ersten Dreier am Konto auf Rang elf hoch.

Die zweite Partie am Samstagabend kann Fiorentina mit 2:1 über den FC Turin für sich entscheiden. Nicholas Gonzalez (41.) und Dusan Vlahovic (70.) besorgen "La Viola" die ersten drei Zähler im Bewerb. Simone Verdi (89.) trägt lediglich zur Ergebniskosmetik bei.

Tabelle der Serie A >>>

Spielplan/Ergebnisse der Serie A >>>

VIDEO - Die besten Szenen von Cristiano Ronaldo bei Juventus:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..