Inter schlägt Sassuolo nach Rückstand

Inter schlägt Sassuolo nach Rückstand Foto: © getty
 

Der amtierende Meister Inter feiert in der siebten Runde der Serie A den fünften Saisonsieg. Auswärts gegen Sassuolo gewinnen die Mailänder 2:1.

Inter tut sich gegen den Mittelständler, wo Mert Müldür durchspielt, schwer und gerät in der 22. Minute in Rückstand. Nach einem Foul von Skriniar an Boga zeigt der Referee auf den Elfmeterpunkt - Inter-Goalie Handanovic errät zwar die richtige Ecke, Europameister Berardi verwandelt dennoch.

Kurz vor dem Pausenpfiff gibt es nach einem Kontakt zwischen Handanovic und Defrel Aufregung, die Sassuolo-Spieler fordern Rot, der Schiedsrichter sieht es anders und pfeift stattdessen zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte bringt Inter-Coach Inzaghi unter anderem Edin Dzeko ins Spiel und beweist damit ein glückliches Händchen. Der Joker lauert nach einer Perisic-Flanke am rechten Eck und nickt aus kurzer Distanz zum Ausgleich ein (58.).

Auch am 2:1 ist Dzeko beteiligt: Nach einem Foul von Sassuolo-Goalie Consigli am Stürmer zeigt der Schiedsrichter zum zweiten Mal in dieser Partie auf den Elfmeterpunkt. Lautaro Martinez schnappt sich die Kugel und verwertet sicher (78.).

Inter stockt das Punktekonto damit auf 17 Zähler auf und klettert vorerst auf den zweiten Platz hinter Leader Napoli. Sassuolo ist mit sieben Zählern Zwölfter.

Tabelle der Serie A >>>

Spielplan/Ergebnisse der Serie A >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..