Inter zieht gegen Atalanta Kopf aus der Schlinge

Inter zieht gegen Atalanta Kopf aus der Schlinge Foto: © getty
 

Inter Mailand entgeht am 6. Spieltag der italienischen Serie A nur knapp der ersten Saisonniederlage.

Die Nerazzurri liegen gegen Atalanta Bergamo lange Zeit zurück, schaffen den Ausgleich und müssen bange Minuten wegen dem VAR überstehen, am Ende reicht es aber doch zu einem 2:2 (1:2)-Unentschieden.

Anfangs läuft alles nach Plan: Lautaro Martinez sorgt bereits in der 5. Minute für den Führungstreffer der Gastgeber. Ein Doppelpack vor der Pause dreht die Partie jedoch. Zuerst schließt Malinovsky zum 1:1 (30.) ab, acht Minuten später ist Toloi mit dem Führungstreffer zur Stelle (38.). Zum Start der zweiten Halbzeit vergeben die Gäste aus Bergamo weitere gute Chancen auf eine höhere Führung.

In der 72. Minute schlägt Inter doch noch zurück. Barella gibt einen Hammer in Richtung Atalanta-Tor ab, Torhüter Musso kann nur prallen lassen und Dzeko beweist seinen Torriecher und staubt ab. In der 90. Minute dann der Schock: Piccoli schießt Bergamo zum vermeintlichen Sieg. Nach langem VAR-Studium wird der Treffer aber doch nicht anerkannt und Inter entkommt der ersten Saisonpleite. Mehr schaut nicht mehr dabei raus, da Dzeko in der 96. Minute auch noch einen Kopfball völlig freistehend am Tor vorbeisetzt.

Inter rutscht damit in der Tabelle auf Rang drei ab und hat 14 Punkte am Konto. Atalanta liegt mit drei Zählern weniger auf Rang fünf.

Tabelle der Serie A >>>

Spielplan/Ergebnisse der Serie A >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..