Roma-Kampfansage an Juventus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem eindrucksvollen 4:0-Sieg gegen die Fiorentina gibt Roma-Coach Luciano Spalletti eine Kampfansage Richtung Juventus ab.

"Schau nur, was in der Super Bowl passiert ist!", vergleicht der 57-Jährige die Situation der Giallorossi mit jener der New England Patriots gegen die Atlanta Falcons vergangenen Sonntag.

"Es ist unsere Pflicht, bis am Ende an die Meisterschaft zu glauben", so Spalletti. Derzeit liegt die Roma vier Punkte hinter Juve, das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

VIDEO: Die Highlights vom 4:0-Sieg

Dzeko so gut wie noch nie?

Matchwinner gegen die Fiorentina war einmal mehr Edin Dzeko. Der 30-Jährige erzielte seine Saisontore 16 und 17 und ist damit alleiniger Führender in der Torschützenliste der Serie A.

Hält der Bosnier seinen Schnitt, könnte er am Ende 28 Treffer erreichen. Seine bisherige Bestmarke datiert von der Saison 2008/09, als er mit Grafite den Meister-Sturm des Vfl Wolfsburg bildete und 26 Mal traf.

"Das System funktioniert derzeit. Ich kann nur treffen, wenn die richtigen Pässe kommen. Ohne Team, kein Dzeko", bleibt der Torjäger bescheiden. Gedanken an den Goldenen Schuh (insgesamt 24 Tore in 32 Bewerbs-Spielen) hat er noch nicht: "Ich nehme ein Spiel nach dem anderen. Das ist noch ein weiter Weg."

Textquelle: © LAOLA1.at

Copa del Rey: FC Barclona erster Finalist

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare