Fans zünden Autos des Präsidenten an

Aufmacherbild
 

Man könnte sagen, es ist Feuer am Dach bei Delfino Pescara.

Der Tabellenletzte der Serie A hat bisher nur ein Spiel in dieser Saison gewonnen und 16 verloren. Die Anhänger des Vereins aus den Abruzzen scheinen einen Schuldigen für die Misere ausgemacht zu haben.

Wie "Il Centro" berichtet, haben Fans zwei Autos des Präsidenten Daniele Sabastiani angezündet. Dieser reagiert empört: "Ende des Jahres werde ich den Verein verlassen."

Seine Tochter Michela lässt ihrer Wut auf Facebook freien Lauf: "Mein Vater ist kein Verbrecher. Ihr seid nur ein Haufen Enthusiasten und Idioten, die nur das Leben anderer ruinieren wollen. Diese Stadt verdient nichts, diese Leute verdienen nichts. Ihr seid alle nur ein Haufen Verbrecher."

VIDEO: Vergangenes Wochenende ging Pescara gegen Lazio unter

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapids Bickel drängt die Austria in Derby-Favoritenrolle

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare