Lazio-Kurve wegen rassistischer Chöre gesperrt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Curva Nord des Stadio Olimpico in Rom bleibt gegen Cagliari und Udinese ohne Lazio-Fans.

Die Serie A sanktioniert den Anhang der Hauptstädter wegen rassistischer Sprechchöre, die aus der Richtung der rund 2000 Fans beim Heimspiel gegen Sassuolo (6:1) zu hören waren. Diese waren besonders gegen Claud Adjapong (ghanaisch-stämmiger Italiener) und Alfred Duncan (Ghanaer), Spieler der Gäste, gerichtet.

Schon länger schreiben die Lazio-Fans wegen derartiger Vergehen negative Schlagzeilen. Die Sanktionen sind auch als Reaktion auf das wiederholte Vorkommen zu verstehen, so war das zweite Spiel Strafe bereits auf Bewährung nach solchen Aktionen im Derby gegen die AS Roma am 30. April ausständig.

Vergangene Woche besiegte Lazio Zulte Waregem aus Belgien in einem Geisterspiel mit 2:0. Die UEFA griff nach rassistischen Ausfällen gegenüber einem Spieler von Sparta Prag vor zwei Jahren durch.

VIDEO - Die sportlichen Highlights von Lazio-Sassuolo:

Textquelle: © LAOLA1.at

UEFA untersucht Flutlicht-Ausfall bei Besiktas-Leipzig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare