Last-Minute-Penalty sorgt für Juventus-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Spitzenspiel der 28. Runde der Serie A gewinnt Spitzenreiter Juventus Turin gegen AC Milan mit 2:1.

Medhi Benatia bringt die "Alte Dame" in der 30. Minute nach einer schönen Flanke von Dani Alves aus kurzer Distanz in Führung. Carlos Bacca gelingt aus knapper Abseitsposition der Ausgleich (43.), für den Kolumbianer ist es das vierte Tor in seinen letzten drei Serie-A-Spielen.

In weiterer Folge stürmt Juventus angeführt von einem stark aufspielenden Paulo Dybala auf das Milan-Tor, doch das 18-jährige Wunderkind Gigi Donnarumma bringt Juve mit mehreren sensationellen Paraden zur Verzweiflung.

Für die Entscheidung sorgt Dybala in der 97. Minute, der einen sehr fragwürdigen Hand-Elfmeter verwandelt.

Wenig Minuten zuvor sieht Milans Sosa noch Gelb-Rot. In der Tabelle baut Juve seinen Vorsprung gegenüber der Roma vorübergehend auf elf Punkte aus. Milan bleibt auf Platz sieben.


Textquelle: © LAOLA1.at

Erste Liga: Hype um Marko Arnautovic am FAC-Platz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare