Juve schlägt Genoa nach Horror-Start

 

Juventus Turin feiert in der 2. Serie-A-Runde einen spektakulären 4:2-Auswärtssieg beim FC Genoa.

Die "Alte Dame" erwischt einen Horror-Start, Pjanic sorgt mit einem Eigentor (Video>>>) in der 1. Minute für die Führung Genoas. Nach einem Foul von Rugani an Galabinov stellt der Gefoulte per Elfer auf 2:0 (7.) für die Hausherren.

Dybala sorgt mit einem Doppelpack (14., 45.+4/Elfer) noch vor der Pause für den Ausgleich. Nach Seitenwechsel erzielt Cuardrado (62.) die Führung für Juve, Dybala setzt mit seinem dritten Treffer (90.+2) den Schlusspunkt.

Aufsteiger Benevento unterliegt Bologna zuhause 0:1 (Donsah/55.).


Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern München sichert im Finish den Sieg bei Werder

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare