Cassano: Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Antonio Cassano erweist sich dieser Tage als überaus entscheidungsfreudig.

Am 10. Juli hat sich der 35-Jährige für einen Wechsel zu Hellas Verona entschieden. Acht Tage später erklärte der Stürmer seinen Rücktritt vom Fußball. Nur wenige Stunden danach war wieder alles anders, Cassano gab bekannt, nun doch für Hellas spielen zu wollen, nur einen schwachen Moment gehabt zu haben.

Nicht ganz eine Woche danach verlässt Cassano seinen neuen Klub doch. Ein endgültiger Rücktritt vom Fußball soll es aber nicht sein.

Hintergrund ist, dass Cassanos Familie nicht mit nach Verona gekommen ist, der Routinier seine Frau Carolina Marcialis und seine beiden Töchter schmerzlich vermissen soll.

"Auf professioneller Ebene kann ich ihm nichts vorwerfen. Aber sein Kopf ist nicht ganz richtig. Es ist ein ständiges Hin und Her mit ihm, er spricht, er schweigt", beschwert sich Verona-Boss Maurizio Setti.

Cassano hat 39 Länderspiele für Italien bestritten und war unter anderem bei Roma, Real Madrid, AC Milan und Inter Mailand aktiv.


Textquelle: © LAOLA1.at

Lukas Rotpuller ein Thema in der Türkei

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare