Milan vs. Inter: "WM-Finale" gegen die Krise

Aufmacherbild Foto:
 

Bis vor wenigen Wochen wäre die Ausgangslage beim Mailänder Derby zwischen Inter und Milan noch eine eindeutige gewesen.

Die Nerazzurri waren nach 15 Runden in der Serie A ungeschlagener Tabellenführer, während Austria Wiens Europa-League-Gegner trotz einer dank China-Millionen zusammengekauften Armada an neuen Spielern durch die Meisterschaft taumelt und sich nicht einmal in den Europacup-Plätzen halten kann.

Die Lage der Rossoneri spitzte sich durch zuletzt zwei Niederlagen noch einmal zu und auch Inter geriet in Probleme. Gegen die vermeintlich leichten Gegner Udinese (1:3) und Sassuolo (0:1) setzte es zwei Pleiten und so stürzte das jüngere der beiden Mailänder Teams auf Platz drei mit fünf Punkten Rückstand auf Leader Napoli ab.

Nun kommt es im Viertelfinale der Coppa Italia erstmals seit fast 17 Jahren wieder zu einem direkten Duell in diesem Bewerb. Wer verliert, rutscht immer tiefer in die Krise.

>>>HEUTE, ab 20:45 Uhr im LIVE-STREAM: AC Milan vs. Inter Mailand<<<

Schicksalsspiel für Gattuso: Holt Milan Montella zurück?

Gennaro Gattuso, der dem Ende November beurlaubten Vincenzo Montella an der Seitenline bei Milan nachfolgte, wählt - wenig überraschend - vor dem Spiel besonders drastische Worte.

"Das Spiel ist wie ein WM-Finale für uns. Niemand hat so viele Schwierigkeiten erwartet, aber dieses Derby kann unsere Saison verändern. Auf psychologischer Ebene und im Hinblick auf unsere Ergebnisse," ist sich der frühere Mittelfeld-Terrier sicher.

Seine bisherige Bilanz als Milan-Trainer mit zwei Siegen aus sechs Pflichtspielen liest sich ziemlich bescheiden. Ein Erfolg im Derby della Madonnina würde auch die Lage des daueraufgeregten Wüterichs deutlich entspannen.

Bei einer Niederlage könnte Gattusos Zeit als Milan-Trainer bereits wieder vorbei sein. So spekuliert "La Stampa" damit, dass im Falle eines Ausscheidens gegen den Rivalen Ex-Coach Montella, der noch immer beim Klub unter Vertrag steht, ins Cheftraineramt zurückkehren könnte.

Donnarumma fällt aus

"Wir müssen in diesem Spiel den Reset-Knopf drücken, um den Fans die Sensation liefern zu können. Es geht nicht um schönen Fußball, sondern um Entschlossenheit, Siegeshunger und Vereinsverbundenheit", schwört Gattuso sein Team öffentlich auf eine Schlacht ein.

Eine Schlacht, in der ein rot-schwarzer Turm schon vor dem Anpfiff fällt. Ausgerechnet Torhüter-Youngster Gigi Donnarumma muss aufgrund von Leistenproblemen pausieren. Somit verpasst der 18-Jährige vorerst seinen 100. Pflichtspiel-Einsatz im Profifußball.

Für Inter bildet das Stadtderby den Auftakt zu einer intensiven Zeit rund um den Jahreswechsel. Nach Milan heißen die Gegner in der Liga Lazio, Fiorentina und Roma.

Inter-Coach nimmt Team in die Pflicht

"Zuletzt haben wir klar unter unseren Möglichkeiten gespielt. Ich erwarte mir ein Signal meiner Mannschaft. Ein Schritt vorwärts ist zu wenig. Es müssen zwei sein", nimmt Inter-Coach Luciano Spalletti sein Team in die Pflicht.

Das erste Saisonduell in der Liga ging dank eines Elfertores von Kapitän Mauro Icardi in Minute 90 an die Nerazzurri, auch die Gesamtbilanz gegen Milan spricht mit 68 Siegen, 58 Remis und 59 Niederlagen für Inter.

Als Gast im eigenen Stadion haben die Schwarz-Blauen gegen Milan aber schon seit Oktober 2012 nicht mehr gewinnen können.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm-GF Kreissl: "Keine Notwendigkeit für Neuzugänge"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare