Fangewalt: Punktabzug für Olympiakos Piräus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der griechischen Super League kommt es infolge von Fangewalt zu einem Punktabzug.

Einige Anhänger von Olympiakos Piräus randalieren beim 1:2 gegen AEK Athen am 4. Februar, bewerfen unter anderem den Bus der gegnerischen Mannschaft mit Steinen und stürmen nach dem Schlusspfiff auf das Feld.

Olympiakos werden aus diesem Grund drei Punkte abgezogen. Der Verein muss außerdem eine Geldstrafe in Höhe von 90.000 Euro zahlen und die nächsten beiden Heimspiele vor leeren Rängen austragen.

Olympiakos liegt in der Tabelle auf Platz drei, sechs Zähler hinter Spitzenreiter PAOK.


Textquelle: © LAOLA1.at

St. Pölten: SKN-Präsident Gottfried Tröstl tritt zurück

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare