Paris Saint-Germain demontiert Montpellier

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Paris Saint-Germain feiert am 22. Spieltag der Ligue 1 einen beeindruckenden 5:0-Heimsieg gegen HSC Montpellier. Es ist der höchste Liga-Sieg von Paris in der laufenden Saison.

Sarabia eröffnet den Torreigen bereits in der 8. Spielminute. Kurz darauf fliegt Montpellier-Keeper Bertaud wegen eines Handspiels außerhalb seines Sechzehners vom Platz (17.). PSG blüht mit einem Mann mehr regelrecht auf - Di Maria (41.) und ein Eigentor von Congre (44.) bringen die Hausherren noch vor der Pause mit 3:0 in Front.

Auch nach der Halbzeit hat Paris das Spiel in der Hand - Mbappe erhöht nach perfektem Zuspiel von Neymar auf 4:0 (57.). Kurzawa sorgt wenig später für den Endstand (65.). In der Nachspielzeit wird PSG noch das halbe Dutzend an Toren verwehrt - ein Treffer von Cavani wird nach Beratung mit dem Videoschiedsrichter zurückgenommen.

PSG baut seinen Vorsprung in der Liga somit fürs Erste auf 13 Punkte aus, Olympique Marseille könnte mit einem Sieg über Bordeaux am Sonntag allerdings wieder auf zehn Punkte ranrücken. Montpellier liegt trotz der herben Pleite weiterhin auf Rang vier.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare