Erster Sieg für Thierry Henry mit Monaco

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Bann ist gebrochen! Der AS Monaco gelingt in der 14. Ligue-1-Runde erstmals nach 16 sieglosen Pflichtspielen in Folge wieder ein Sieg.

Das 1:0 über SM Caen ist auch der erste Dreier unter Chef-Coach Thierry Henry, der seit sechs Spielen im Amt ist.

Den goldenen Treffer in einer qualitativ überschaubaren Partie erzielt Radamel Falcao (55.) per direktem Freistoß. In der Nachspielzeit trifft Caen zum Ausgleich, doch nach minutenlanger Videoanalyse wird das Tor wegen Handspiels zurückgenommen.

Die Monegassen bleiben Vorletzter, schließen aber auf zwei Zähler auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz auf, den aktuell Caen belegt.

Aufsteiger Stade Reims (7.) bleibt durch ein 2:1 gegen Schlusslicht EA Guingamp in Reichweite der internationalen Plätze. Auch der andere Aufsteiger aus Nimes (11.) ist mit einem 1:0 bei Racing Straßburg (9.) erfolgreich.

Der FC Nantes (10.) gleicht kurz vor Schluss zum 1:1 gegen den SCO Angers (13.) aus. Dijon (18.) und Bordeaux (12.) trennen sich torlos.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare