Déjà-vu für PSG gegen Stade Rennes

 

Das kommt Paris Saint-Germain doch bekannt vor: Wie schon Ende April im Pokalfinale (Infos>>>) gibt der Hauptstadtklub erneut eine Führung gegen Stade Rennes aus der Hand. Am zweiten Spieltag der Ligue 1 verwandelt Rennes ein 0:1 in ein 2:1.

PSG geht nach einem kapitalen Eigenfehler der Rennes-Hintermannschaft zunächst in Führung: Kapitän Da Silva will den Ball zu seinem Torhüter zurückspielen, passt jedoch zu unpräzise. Cavani überzuckert das schnell und schiebt ein. Niang gleicht aber noch vor der Pause mit einem Drehschuss aus.

Gleich nach Wiederbeginn flankt Camavinga in den Strafraum und Del Castillo nickt ungehindert ein. Niang und Morel haben dann sogar noch Großchancen auf das dritte Tor, PSG schrammt in der Nachspielzeit am Ausgleich vorbei.

Serienmeister PSG kassiert damit früh in der Meisterschaft den ersten Dämpfer und liegt mit drei Punkten auf Rang acht. Rennes ist mit dem Punktemaximum Dritter.

St. Etienne rettet beim 1:1-Unentschieden gegen Aufsteiger Stade Brest in der Schlussphase einen Punkt. Bouanga gleicht in der 83. Minute für die Gastgeber aus, zuvor schießt Faussurier Brest in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Front. Stade Reims und Racing Straßburg trennen sich mit einem torlosen Remis.

Ligue 1 LIVE bei DAZN! Starte jetzt dein Gratismonat>>>

Tabelle

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare