PSG will fünf Spieler verkaufen

Aufmacherbild Foto:
 

Nach dem Rekord-Transfer-Sommer blickt vor allem Paris Saint-Germain schon Richtung Winter.

Denn nachdem die UEFA auch ein Verfahren eingeleitet hat, scheint der französische Tabellenführer punkto Financial Fair Play Nägel mit Köpfen zu machen. Neymar kostete 230 Millionen Euro (acht Millionen gingen an Santos), für Leihspieler Kylian Mbappe werden nächsten Sommer zumindest 180 Millionen Euro fällig - insgesamt also unglaubliche 410 Millionen Euro.

Heißt für die Pariser: Es muss dringend Geld eingenommen werden.

Wie "Mundo Deportivo" berichtet, planen die Franzosen deshalb fünf Spieler in der Winter-Transferzeit zu verkaufen: Julian Draxler, Angel di Maria, Kevin Trapp, Lucas Moura und Javier Pastore sollen die Erlaubnis haben, PSG verlassen zu dürfen.

Mit Arsenal (Draxler), FC Barcelona (di Maria) und Manchester United (Moura) soll es bereits Interessenten geben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Teamchef gesucht: Windtner verspürt "keinen Riesendruck"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare