Monaco entgeht Cup-Blamage

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der AS Monaco entgeht im Sechzehntelfinale des französischen Cups einer Blamage.

Der Ligue-1-Tabellenführer führt beim Drittligisten Chambly bereits 3:0, doch kassieren die Gäste in den letzten 33 Minuten drei Treffer zum Ausgleich.

In Unterzahl (Andrea Raggi sieht in Minute 89 Rot) sorgt Monaco in der Verlängerung für zwei weitere Tore, Chambly kann nur noch zum 4:5-Endstand verkürzen.

Saint-Etienne scheitert indes in Auxerre mit 0:3 nach Verlängerung.

Textquelle: © LAOLA1.at

10 unvergessene Momente der Super-Bowl-Geschichte

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare